Panoramaphotographie.com

Wenn Fotos größer sind als der Bildschirm

Nodalpunktadapter

Der Nodalpunkt wird benötigt, damit bei Panoramaaufnahmen bzw. bei 360° Kugelbilder keine „Geisterbilder“ entstehen durch das Drehen der Kamera. Die Kamera muss genau um den Nodalpunkt gedreht werden, damit Gegenstände im Vordergrund im gleichen Verhältnis zu Gegenständen im Hintergrund sich befinden, auch wenn die Kamera rotiert für die nächste Aufnahme.

Das Achsgewinde des Statives entspricht kaum dem Nodalpunkt. Der Nodalpunkt ist bei jeder Kamera anhängig vom Objektiv ein anderer. Daher wird der Nodalpunktadapter benötigt, anhand man den Nodalpunkt (sprich den idealen Drehpunkt) für die jeweilige Kamera/Objektivkombination einstellen kann.

Nodalpunktadapter gibt es von verschiedenen Herstellern und kann auch per Eigenbau angefertigt werden.

Der Nodalpunktadapter ist i.d.R. als ein L aufgebaut. Wenn 360° Kugelbilder erstellt werden sollen, gibt es noch eine Auslegearm, damit die Kamera nicht nur in der Horizontalen sondern auch in der Vertikalen geschwenkt werden kann.

Wenn Sie selber einen Nodalpunktadapter bauen möchten, sehen Sie sich einmal die Seite http://www.kugelbild.de/nodalpunktadapter_k.php an.

© 2008-2009 • Panoramaphotographie.com - wie aus Fotos Panoramafotos werden